Home   |   Alice   |   Tour   |   Party-Politics   |   Drogen   |   Hilfe   |   Schule   |   Art   |   English   |      
 
   
     
   
PSYCHOAKTIVE PFLANZEN

Zu den Psychedelika gehört ein weites Spektrum psychoaktiver Pflanzen. Es reicht von Cannabis über psilocybinhaltige Pilze, bestimmte Nachtschatten-Gewächse und die Ibogain-Wurzel bis zu den Peyote- und San-Pedro-Kakteen. Es besteht dabei eine lange Tradition rituellen und schamanischen Gebrauchs zu heilenden, mystischen und visionären Zwecken, der sich Jahrtausende zurückverfolgen lässt. Zunehmend wird dabei von entheogenen Stoffen gesprochen, um den gegenkulturell geprägten Begriff Psychedelika zu vermeiden.

Im Zuge der Kolonialisierung und Christianisierung weiter Teile des Erdballs kam es in vielen Kulturen zu einer brutalen Unterdrückung des traditionellen Gebrauchs psychoaktiver Substanzen. Von den neuen weißen Machthabern wurden die für sie nicht nachvollziehbaren Wirkungsweisen als Bedrohung empfunden und von den christlichen Missionaren als teuflisch gebrandmarkt. Ihr Gebrauch konnte jedoch nie völlig verdrängt werden.